Der rote Weg

Beitragsseiten

Termine >   Kosten >   Referentin >

Der rote Weg unterteilt sich in 4 Workshops. In diesem Grundlagenkurs des Medizinpfades geht es um die ersten Schritte auf dem Weg zum Schamanen und Medizinmann- oder frau. Wir bekommen  eine Ahnung von unserer Bestimmung und lernen, unser Leben immer mehr nach dieser auszurichten. "Der Rote Weg" mündet im Abschluss "Shamanic Practitioner" und beinhaltet ein Zertifikat über den Inhalt der Ausbildung.

Durch Ausbildung unserer naturspirituellen und schamanischen Potentiale, Ritualistik Selbsterfahrung und begleitendem Coaching entdecken wir die Landkarte der Anderswelt. Mehr und mehr verstehen wir deren Botschaften. Krafttierreisen, Medizinräuchern, das Herstellen von Ritualgegenständen, Beschäftigung mit energetischem Schutz, Energievampirismus, Begegnung mit den Elementargeistern und die Arbeit mit den Devas von Orten und Pflanzen erweitern unsere Sicht und eine, vielleicht sogar grundlegend neue, Wahrnehmung wartet auf uns.

Mitakuye Oyasin heisst: „alles ist mit allem verwandt“, das ist ein Schlüsselwort der Lakota und meint, dass es keine Trennung zwischen Mensch und Umwelt gibt, sondern einfach eine Welt. Alles ist eins, alles ist göttlich.

Diesen wahren Willen in Offenheit, Mut und Mitgefühl im Einklang mit sich und der Umwelt zu leben nennen die Sioux-Indianer "auf dem roten Weg gehen". Niemand geht diesen Weg, ohne sich zu verändern. 

Im Rad des Jahres arbeiten wir mit den Zeitqualitäten und erfahren die Kraft der Jahreskreisfeste, die unser Jahr strukturieren und uns wieder anbinden an die Rhythmik des Lebens unserer Breitengrade.

Wir lernen unserer spirituellen Ahnen kennen, rückverbinden uns und erfahren dadurch Unterstützung und Weisheit.

Begleitendes Coaching unterstützt die persönliche Entwicklung und dient der Klärung persönlicher Fragen der einzelnen Kursteilnehmer.

Nach Abschluss des Grundkurses „Der rote Weg“ sind wir in der Lage zu eigenen, auch komplexeren schamanische Reisen. Krafttiere und Verbündete der anderen Wirklichkeit unterstützen uns im Alltag und wir können sie bei der Bewältigung des Lebens zu Hilfe bitten. Das Erlernte ermöglicht es uns, eigene Rituale zu entwickeln und durchzuführen. Wir sind in der Lage, mit Orten energetisch in Kontakt zu treten und mit ihnen und deren spezifischen Qualitäten zu arbeiten. Die uns umgebende Natur gewinnt an Farbe und Lebendigkeit und wir können uns direkt und ohne Umwege mit ihr verständigen. Wir sind in der Lage Menschen, Tiere und Orte durch schamanische Räucherungen zu reinigen und harmonisieren. Der eigene Weg wird deutlich und wir ziehen die für uns passenden  Menschen und Umstände in unser Leben. 

Drucken